Mit Luftzufuhr Migräne stoppen

lächelnde blonde frau liest ein buchEtwa 10% der Bevölkerung erleidet immer wieder Migräne-Anfälle. Meistens präsentiert sich die Migräne mit Symptomen wie pulsierende Kopfschmerzen auf einer Kopfhälfte, Übelkeit bis zum Erbrechen, Müdigkeit und Lichtempfindlichkeit. Die häufigsten Auslöser einer Migräne-Attacke sind eine unregelmäßige Lebensweise, Stress, diverse Umweltfaktoren und Schlafmangel.

Anfälle verhindern?

Dabei konnte bis heute nicht genau festgestellt werden, wie Migräne-Attacken überhaupt zustande kommen. Forscher untersuchen nach wie vor verschiedene Theorien. Eine dieser Theorien besagt, dass während einer Attacke die Blutgefäße im Kopf erweitert sind. Durch diese Erweiterung kommt es zu einer Aktivierung der Schmerz- und Dehnungsrezeptoren des Nervus trigeminus.

Forscher untersuchen

Ziel der Forscher ist es die Schmerzsignale zu stoppen und die Migräne-Attacke dadurch zu beenden. Laut einer neuen Studie scheint eine Luftzufuhr eine vielversprechende Therapieform zu sein.  Dabei wird das Trommelfell der betroffenen Kopfseite mit Hilfe des Otoskops mit Luft bearbeitet. Ursprünglich dient ein Otoskop dem Arzt in die Ohren schauen zu können, um Infektionen zu erkennen. Nun untersuchen Wissenschaftler des Carrick Institutes in Arizona inwieweit eine 20-minütige konstante Luftbehandlung die Schmerzsignale stoppen können. Die Behandlung erfolgt über das Trommelfell, weil dieses einen direkten Zugang zum Nervus trigeminus anbietet.

Studie

Die Forscher führen an 25 Migräne-Betroffenen die Therapie durch und vergleichen das Schmerzempfinden vor und nach der Behandlung. Dr. Andy Dowson vom Carrick Institute erwartet interessante Ergebnisse durch die Stimulierung der Nerven durch den Gehörgang. Während einer Migräne-Attacke ist das Gehirn überempfindlich und kann somit leichter durch Botschaften vom sensorischen Nervensystem angesprochen werden. Mit der Luftzufuhr erhoffen sich die Wissenschaftler die übertragenden Signale erfolgreich unterbinden zu können.

Kommentar verfassen

migraene-symptome.de